Jammertal

Jammertal

Echo-Wurzel

 

Ach das Jammern und das Klagen,

bringt doch nichts und bringt doch Fragen.

Eine Zeit zum jammern das kann schon sein,

doch dann muss wieder Ruhe sein.

 

 

 

 

Kehr den Blick von Sorgen weg,

die erfüllen keinen Zweck.

Doch ja, sie bringen Dich dazu,

bist ohne Frieden allzeit du.

 

Das Kreisen um die fette Beute,

das allein gelingt im Heute.

Schau nur permanent auf die Schwere,

entsteht in Dir Hoffnungslosigkeit und Leere.

 

Hättest so gerne auch,

ein Fertiggericht in Deinem Bauch.

Das gibt es zwar im Supermarkt zu finden,

Du jedoch musst Deine Soße von Hand Dir binden.

 

Fast Food magst Du Dir nicht gönnen,

dafür musst Du nicht viel können.

Dein Leibgericht mein lieber Gast auf Erden,

will mit Liebe fürsorglich bereitet werden.

 

Drum frage Dich was Dir denn schmeckt,

und hol heraus was in Dir steckt.

Magst Du wohl auch an manchen Tagen,

Dich grämen, weinen und verzagen.

 

Eines Tages das ist klar,

werden Deine Träume wahr.

Das von dem Du einst geträumt,

wird vom Leben Dir beräumt.

 

Sei Dir im Klaren ab sofort,

Du stehst an dem von Dir erwünschten Ort.

Es hilft nicht es wegzuschieben,

fange an es einfach sanft zu lieben.

 

Der Schlüssel steckt Dir an der Tür,

das Leben ist nicht „gegen“ sondern „für.“

Und auch FÜR Dich da kann es sein,

bringt es Deine Hoffnung ein.

 

Möchtest Du es glauben nicht,

was zu Dir Dein Herze spricht.

Bist Du ein armer Tropf,

der nur hört auf seinen Kopf.

 

Halb so wird Dein Leben gelingen,

wirst Du keine Gefühle mitbringen.

Durchschreite diese große Angst,

vor der Du dich fürchtest und Du bangst.

 

Unbegründet haderst Du mit Deinem Gott,

rufst in an Du seiest in Not.

Hast Du denn schon vergessen,

wie schmeckte Dir Dein Mittagessen.

 

So vieles hast Du genommen vor,

ganz wirr warr herrscht in Dir im Chor.

Ein jedes Ding das ruft nach Dir,

Gott scheint so fern und gar nicht hier.

 

Halte still und bete leise,

das ist die allerbeste Weise.

Sich mit Dir zu unterhalten,

Dein Leben zu verwalten.

 

Schöpfer bist Du nicht nur Kreatur,

mit Deinem nackten Leben pur.

Erkenn die Zeichen Deiner Zeit,

mache Dich fürs Jubelfest bereit.

 

Vertrau darauf und geh mit Mut,

Deinen Weg, dann wird es gut.

Anstrengend wird er sicher sein,

ein lohnendes Ziel kann Dich befrei’n.

 

Nur was nur, was nur soll ich tun?

Finde die Antwort in meinem Ruh’n!

 

von Irene Steinbach

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Jammertal, 2.0 out of 10 based on 1 rating

Speak Your Mind

*